Vereinstiere

Handshake

Hier erfährst Du regelmäßig, wer aktuell zu unserer tierischen Familie zählt. Wie Du unsere Vereins-Tiere unterstützen oder speziell eine Patenschaft für ein Tier übernehmen kannst, erfährst Du in der Rubrik TIERSCHUTZVEREIN.

JUDY

geboren am 15.03.2015

Judy lebt bei uns seit Februar 2021. Sie kann leider in ihrem vorherigen zu Hause nicht mehr bleiben und somit bat mich Ihre “Mutter”, ob Judy nicht bei uns dauerhaft leben könne … Dieser Frage bin ich von Herzen gerne nachgekommen und somit ist sie bei uns eingezogen. Judy ist NICHT zur Vermittlung.

SAMI

geboren am 05.06.2015

Der Herdenschutzhund Mischling Sami lebt seit Dezember 2021 bei uns. Er ist aufgrund einiger Beissvorfälle als gefährlich eingestuft und muss aufgrund dessen mit Maulkorb und Leine geführt werden. Er hat in seiner Vergangenheit einige nicht schöne Dinge erleben müssen und auch die Euthanasie aufgrund seines Verhaltens stand bereits im Raum. Als ich davon erfuhr, entschied ich mich, ihn bei uns aufzunehmen. Wir Zwei haben SEHR schnell eine Verbindung zueinander gefunden und somit vertraut er mir und ich ihm. Fremde Menschen, egal ob Mann oder Frau sieht er allerdings eher noch als “Bedrohung” an und wählt den Weg der Verteidigung. Ich sehe in ihm mehr als “nur” dieses Verhalten. Er ist ein wundervoller Kerl, der es verdient hat, verstanden und angenommen zu werden, wie er nunmal ist und dann kann das Zusammenleben mit ihm auch SEHR entspannend sein.

Layla

geboren am 11.09.2016

Die Pitbull Mischlings Hündin Layla mit ihren lustigen großen Ohren lebt seit November 2021 bei uns. Auch sie ist als gefährlich eingestuft und benötigt noch einen Wesenstest, den ich mit ihr 2022 absolvieren werde. Sie ist ein absolutes Energiebündel und einfach immer gut gelaunt. Allerdings gibt es eine kleine Ausnahme, nämlich wenn sie Artgenossen sieht. Sie hat für sich entschieden, dass sie was andere Hunde betrifft doch eher das Prinzesschen sein möchte und nicht unbedingt andere Hunde in ihrer Nähe braucht. Dafür liebt sie allerdings Menschen umso mehr, genießt ihre Streichel- und Kuscheleinheiten und teilt dann sogar auch ihr Sofa mit einem.

Kleine Anmerkung: Unter der Einstufung als gefährlicher Hund versteht man die Anordnung einer Behörde, gemäß LHundG und Hundeverordnungen der einzelnen Bundesländer, die einen Hund als gefährlich aufgrund eines Vorfalls (z.b.Hundebeißerei, Hundebiss) oder wegen seiner Rassezugehörigkeit (als Listenhund und deren Kreuzungen, Niedersachsen führt keine solcher Listen) als gefährlichen Hund einstuft. Grundsätzlich kann jeder Hund als ein gefährlicher Hund von der Behörde eingestuft werden.

Rübchen

geboren im August 2008

Die süße Oma kam im Januar 2022 zu uns, da ihre “Menschenmutti” im Dezember 2021 leider verstorben ist. Rübchen ist eine sehr aufgeweckte und lustige Hunde Oma. Ihr Alter lässt sie sich überhaupt nicht anmerken und sie bereitet uns jeden Tag viel Spaß und Freude. Wir geben Rübchen ein zu Hause auf Lebenszeit und sie bleibt solange bei uns bis sie entscheidet diese Erde zu verlassen. Aber bis es soweit ist, wird noch viel gerannt getobt, gekuschelt und gelacht und einfach das Leben in vollen Zügen genossen.

Gaia

Eine ganz besondere Geschichte möchte ich hier noch teilen, zu der ich allerdings kein Foto einstelle, da es manchmal besser ist, wenn bestimmte Menschen nicht wissen, wo genau die Hunde untergekommen sind. Ich hoffe, Du verstehst wie ich das meine… Das Leben dieser Hündin bestand aus Zwingerhaltung und zweimal im Jahr Welpen “produzieren”. Dieses Leben endete mit ihrem Einzug bei uns. Sie wurde tierärztlich und physiologisch untersucht, da so ein Leben Spuren hinterlässt. Kurze Zeit nachdem sie bei uns einzog, telefonierte ich mit mir seit vielen Jahren bekannten, SEHR lieben, wunderbaren Menschen, da ich mit deren verstorbenen Hündin Kontakt aufnehmen sollte. Wir telefonierten lange an diesem Abend und von emotionalen und lustigen Momenten war Alles dabei. Schlussendlich vereinbarten wir einen Termin zum Tierschutz Hunde spazieren gehen sozusagen. Zumindest war das der Plan… Aber wie ich immer sage: Das Leben schreibt seine ganz eigene Geschichte ! Sie verliebten sich irgendwie Alle 3 ineinander vom ersten Augenblick an. Und wenn nunmal zusammen geführt wird, was zusammen gehört, dann soll es auch so sein. Somit ist diese wunderbare Seele von Hund in ihre traumhafte Familie umgezogen und das nach nur 3 Wochen Aufenthalt bei uns. Ich bin zutiefst dankbar, dass ich daran teilhaben durfte und freue mich von ganzem Herzen, dass auf diesem Wege eine neue Familie zusammen gefunden hat. Solche Momente sind der Grund, weswegen ich genau das tue, was und wie ich es tue !

Gandalf (der Graue)

(Alter unbekannt, auf jeden Fall bereits ausgewachsen)

Gandalf lebt bei uns seit November 2021. Wir haben ihn zusammen mit Hobbit aus einem anderen Tierheim übernommen. Sie sollen vorher in einer Garage gelebt haben. Gandalf wurde bereits kastriert und sucht noch seine große Liebe in Form einer Hasen Dame. Ihm würden bestimmt auch mehrere Damen gefallen. Er benötigt wie jeder Hase viel Platz und Auslauf und lebt zur Zeit bei uns auf ca 14qm. Ein großes artgerechtes Aussengehege wäre super. Er wird nicht in Käfighaltung vermittelt. Auch wenn auf dem Foto vermutlich nicht erkennbar: Er ist kein Zwergkaninchen, sondern ein stolzer Widder Hase !

Hobbit

(Alter unbekannt, auf jeden Fall bereits ausgewachsen)

Hobbit lebt bei uns seit November 2021. Wir haben ihn zusammen mit Gandalf aus einem anderen Tierheim übernommen. Sie sollen vorher in einer Garage gelebt haben. Hobbit wurde bereits kastriert und sucht noch seine große Liebe in Form einer Hasen Dame. Ihm würden bestimmt auch mehrere Damen gefallen. Er benötigt wie jeder Hase viel Platz und Auslauf und lebt zur Zeit bei uns auf ca 14qm. Ein großes artgerechtes Aussengehege wäre super. Er wird nicht in Käfighaltung vermittelt. Auch wenn auf dem Foto vermutlich nicht erkennbar: Er ist kein Zwergkaninchen, sondern ein stolzer Widder Hase !

Daisy & Donald

(Alter unbekannt)

Die beiden Wellensittiche leben seit Juli 2021 bei uns. Sie kamen zu uns, da deren “Vogel-Papa” in ein Pflegeheim musste und sich zeitlich nicht mehr so intensiv um die Beiden kümmern konnte. Er entschied sich im Sinne der Beiden dadurch für eine Abgabe. Auch die Beiden bleiben selbstverständlich bei uns, bis sie irgendwann entscheiden, diese Erde zu verlassen. Bis es soweit ist, werden sie von uns liebevoll betreut und leben in einer großen Zimmer-Voliere.

Empfohlene Artikel